Engagement im Verein: Turner als Trainer

Turngau Zollern-Schalksburg hat rund 20 neu ausgebildete Trainer-Assistenten im Gerätturnen – Lerneinheiten bieten jungen Menschen Einstieg in die Vereinsarbeit

Rund 20 junge Turner und Turnerinnen des Turngaues Zollern Schalksburg absolvierten am vergangenen Wochenende erfolgreich die Ausbildung zum Trainer-Assistenten Gerätturnen. Nach den zwei Unterrichtstagen konnten die Teilnehmer das Zertifikat mit dem Titel „Trainer-Assistent Gerätturnen“ entgegennehmen. Überreicht wurde dies von Referentin und Trainerin des Schwäbischen Turnerbundes (STB) und Deutschen Turnerbundes (DTB) Nina Ruf.

Aus unserer Turnabteilung nahmen Laura Schatz, Lorena Merz, Lina Rebstock, Jaqueline Schmid sowie Lars, Chris, Rolf Schatz und Thomas Hoch erfolgreich teil. Das Trainer-Event fand in der Turn- und Festhalle in Geislingen statt.
Nach der Begrüßung von Turnabteilungsleiter Michael Brobeil, vermittelte Nina Ruf den Lehrgangsteilnehmern des TSV Meßstetten, des TV Bisingen, des TV Winterlingen, der TG Schömberg, des SV Dotternhausen, sowie des gastgebenden Vereins TSV Geislingen in Theorie und Praxis den methodischen und didaktischen Aufbau einer Sportstunde im Gerätturnen. Das Turnen bestehe aus drei Teilen wobei die allgemeine Erwärmung und Gymnastik zum vorbereitenden Teil gehört, so Referentin Ruf. In die Unterrichtsplanung sollten die räumliche und materielle Bedingungen, sowie die motorischen Grundvoraussetzungen der Kinder miteinbegezogen werden. Die Turnstunde sollte altersgerecht gestaltet werde, außerdem sollte zu Beginn vom Trainer ein Ziel festgelegt werden, an dem anschließend gearbeitet wird.
Besonderen Wert legte Referentin Ruf auf aktive Kräftigungs-, Spannungs- und Dehnübungen, kombiniert mit turntypischen Positionen. Geschult wurden sowohl koordinative, als auch konditionelle Fähigkeiten. Je nach Geräteaufbau wurden die Übungen dann gezielt ausgewählt und in ihrer Intensität Stück für Stück gesteigert. Wichtig sei es, die Kinder ständig in Bewegung zu halten und den ganzen Körper mit einzubeziehen.
In Einzel- und Kleingruppenarbeiten wurden Vorübungen zu zentralen Positionen des Gerätturnens, wie z.B. Handstand, Kipp-/Felglage, Rolle vor- und rückwärts, Rad, gymnastische Sprünge und Drehungen am Boden und Balken erarbeitet.
Am zweiten Lehrgangstag standen in der Theorie die Grundlagen der Trainingslehre an: die sensiblen Phasen in der Ausbildung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten. In der Praxis ging Ruf beim Sprung auf den Anlauf, Auf- und Absprung, Landung und Absprungverhalten vom Boden, Reutherbrett und Minitrampolin ein. Erarbeitet wurden desweiteren die Sprunggrätsche und -hocke. Zu den abschließenden Übungen gehörten die Erarbeitung von Felg- und Kippbewegungen am Reck und das Erlernen verschiedener Sprünge am Schwebebalken.
Auch die Turnabteilung gratuliert ihren neuen Trainer-Assistenten zur bestanden Ausbildung. Jetzt gilt es, die gelernten Inhalte im Training umzusetzen.

  


 
 

 

 

 

Turnen aus 2018

  • All
  • Strukturwandel
  • Wettkampf
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

About us

Das SVD Homepage Team besteht aus Gerd Schatz, Timo Ringwald, Elvir Mustavic und das Bildmaterial wurde hautpsächlich von Timo und Rolf Schatz erstellt. Neu ab 2019 ist Leah Wochner.

Adresse

SVD Dotternhausen
72359 Dotternhausen

 info@svdotternhausen.de

Viel Spaß auf der Homepage

Besucherzähler 2019

Heute 115

Gestern 85

Diese Woche 879

Diesen Monat 927

Insgesamt 25745