News des SVD

  • All
  • SVD
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Aktuell: Oberhohenberg-Pokal in Dotternhausen

 

Oberhohenbergpokal geht in die 58. Auflage

Der SV Dotternhausen 1918 e. V. ist in diesem Jahr Ausrichter des traditionsreichen Oberhohenbergpokalturnier, welches nun zum 58. Mal stattfindet.

Von Freitag, 19.07. bis Sonntag, 21.07. messen sich Juniorenteams im F-, E- und D-Juniorenbereich sowie Ü-32-Mannschaften und selbstverständlich die Herrenmannschaften.

Teilnehmer sind wie jedes Jahr der FSV Zepfenhan (Kreisliga B /Bezirk Schwarzwald), TG Schömberg (Kreisliga B /Zollern), TV Wehingen (Kreisliga A /Schwarzwald), SV Schörzingen (Kreisliga B /Schwarzwald), der SV Deilingen (Kreisliga B/Schwarzwald) die SG Obernheim/Nusplingen (Bezirksliga/Zollern) sowie der SV Dotternhausen 1 (Bezirksliga Zollern) und die 2. Garnitur der Plettenberg-Gemeinde.

 Insbesondere das Zollern-Duell zwischen dem Bezirksliga-Aufsteiger Obernheim/Nusplingen und dem heimischen SVD birgt Spannung und dient als ersten Gradmesser der Saisonvorbereitung.

Aber auch der FSV Zepfenhan, welcher über die Relegation den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten musste, möchte sich mit neuem Trainier rehabilitieren. Die Schörzinger hätten in der Relegation den Aufstieg fast gepackt, waren an diesem Tag dem TV Wehingen unterlegen. Bei der TG Schömberg beginnt mit diesem Turnier eine neue Zeitrechnung, der Abstieg aus der Kreisliga A war an der Stelle sehr deftig und weit abgeschlagen deutlich.

Der Oberhohenbergpokal schreibt dennoch seine eigenen Gesetze und so bleibt, abzuwarten wie sich der Landesligaabsteiger Dotternhausen mit der Favoritenrolle auseinandersetzt. Auch die Zweite Mannschaft der Grün-Weißen möchte vor eigenem Publikum gerne ein Wörtchen um die vorderen Plätze mitreden.

 Somit steht im 101. Vereinsjahr mal wieder ein Pokalwochenende in Dotternhausen vor der Tür. Dabei ist der SV Dotternhausen gar keiner der Teilnehmer, welche von Beginn an dabei waren. Zuerst als Gastteam aus der Nachbarschaft und dann später als fester Bestandteil ist der SV Dotternhausen heute sportlich das Aushängeschild des Oberhohenbergpokal.

 Den Turnierreigen eröffnen die F- und E-Junioren mit deren Pokalturnier am Freitagnachmittag. Los geht’s am 20.07. um 13:00 Uhr. Abends um 18:00 Uhr eröffnen der TSV Obernheim und der SV Dotternhausen II den Turnierreigen der Aktiven.

 Parallel im Festzelt gibt es Oberkrainer und Polkas auf die Ohren. Die Biraböhmische Blasmusik gibt Ihr Stelldichein und unterhält die Gäste aufs Beste. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ein Handwerkervesper, welches früher bei Zeltfesten großen Anklang gefunden hat, soll sozusagen als Version 4.0 den außersportlichen Rahmen eröffnen. Der Eintritt ist frei und mit einer Wurstsalat-Aktion ist hier für einen attraktiven Rahmen gesorgt.

 Am Samstag geht es mit den D-Junioren im Turnier weiter. Ab 9:30 kreuzen die Jugendteams die Klingen. Mittags ab 13:00 Uhr dürfen die Ü32-Senioren ran und ermitteln Ihren Oberhohenbergpokalsieger. Um 18:00 Uhr rollt der Ball im Aktiventurnier weiter.

Der Sonntag gehört voll und ganz den Aktiven. Bereits um 9:00 Uhr findet das Prestigeduell zwischen Obernheim und Deilingen statt. Zwischendurch dürfen die Jüngsten des SV Dotternhausen ran und duellieren sich im Bambini-Derby.

Ab 11:00 Uhr unterhält der Musikverein Dotternhausen alle Festbesucher und wartet zu Frühschoppen und Mittagessen mit einem unterhaltsamen Programm auf.

Einsicht in die Turnierpläne sowie weitere Informationen zum Turnier erhalten alle Interessierten unter www.svdotternhausen.de oder über die Facebook-Seite des Vereins.

 

Spende bewegt - Pressemitteilung der Lebenshilfe

Seit 100 Jahren leistet der SV Dotternhausen eine vorbildliche Vereinsarbeit mit Schwerpunkt Fußball und weiteren sportlichen Aktivitäten. Ehrenamtliches Engagement verbunden mit gutem Sportsgeist, Mannschaftsdenken und sportlichem Ehrgeiz sind Teile des Erfolgsrezepts, einen Verein über eine so lange Zeitspanne erfolgreich zu führen und bis zum heutigen Tag zeitgemäß und zukunftsfähig aufzustellen.

Grund genug das Jubiläumsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen gebührend zu feiern, aber auch ein guter Anlass, um an die Menschen zu denken, denen es aufgrund einer teils mehrfachen Behinderung heute noch schwer fällt an einem Vereinsleben teilzuhaben.

Anlässlich ihrer großen Jubiläumsfeier haben sich die Sportler des SV Dotternhausen zum Ziel gesetzt den Menschen mit Behinderung in der Lebenshilfe Zollernalb einen Wunsch zu erfüllen. Schon seit Längerem gab es den Anfrage für den Förder- und Betreuungsbereich in Bisingen eine neue Schaukel zu beschaffen. Dort verbringen erwachsene Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen ihren Tag.

Die alte Schaukel musste schon vor einiger Zeit abgebaut werden, nachdem diese nicht mehr sicher genutzt werden konnte.

In Begleitung von den beiden aktiven Fußballern der E-Jugend Finn Gaisser und Jannik Rittter übergab Daniel Ritter als Vertreter des SV Dotternhausen einen Spendenscheck in Höhe von 750,-- EUR an Christine Breil Leiterin des Förder- und Betreuungsbereiches und an Stefano Seidlitz, der sich schon auf die neue Schaukel freut. Frau Breil erklärt, dass die Schaukel zwischenzeitlich schon bestellt wurde und voraussichtlich noch im Juli aufgebaut werden kann.

Beim nächsten Fest im Förder- und Betreuungsbereich wird diese Schaukel offiziell eingeweiht und Daniel Ritter und Vertreter des SV Dotternhausen können sich vom Erfolg ihrer Aktion dann selbst ein Bild machen.

Holger Klein (Geschäftsführer der Lebenshilfe) dankt dem SV Dotternhausen für diese tolle Fördereridee und das damit verbundene Engagement. Im Sinne eines Sportvereins ermöglicht diese Spende auch Bewegung im Freien für Menschen, die körperlich nicht so mobil sind.

Somit bewegt diese Spende in mehrfacher Weise, was Stefano Seidlitz mit seiner Vorfreude bei der Spendenübergabe auf seine Art zum Ausdruck gebracht hat.

gez. Holger Klein.

Personen auf dem Bild von links nach rechts: Holger Klein, Finn Gaisser, Christine Breil, Stefano Seidlitz, Daniel Ritter, Jannik Ritter.

DIE VOLXX LIGA rockt den 100. Geburtstag

Erfahrene Band vom Cannstatter Wasen lädt ein zum VOLXX-Fest in Dotternhausen.

Der SV Dotternhausen feiert in diesem Jahr vom Freitag, 20.07 bis Montag 23.07. sein 100-jähriges Jubiläum. Am Samstag, 21.07. gastieren die VOLXX-Rockn'-Roller von der „VOLXX-LIGA“ in Dotternhausen. Der ZOLLERN-ALB-KURIER und die Erdwärme-Bohrungen Christian Koch GmbH präsentieren den Party-Abend exklusiv.

„Zeltfeste haben in Dotternhausen eine lange und erfolgreiche Historie,“ wie der Vorsitzende Michael Ruoff berichtet und dazu auf lange Partynächte mit Eldorados, Nachtschwärmer Blaumeisen oder auch der Filiale Süd verweist.

Nahtlos anknüpfen soll hier der große Partyabend mit der VOLXX-LIGA, einer jungen Partyband aus Unterfranken, die jedes Jahr das Cannstatter Volksfest rockt und dort über mehrere Tage im Festzelt einheizt. „Wer ein Zelt auf dem Wasen in einen Partytempel verwandeln kann, der ist zu unserem 100. Geburtstag bestimmt goldrichtig,“ unterstreicht Daniel Ritter, Mitglied des Festausschusses vom SVD.

„JEDE VOLXX LIGA-PARTY IST EIN VOLXX-FEST,“ so der Slogan der Partyband, die es mit ihren lässigen Lederhosen-Outfits im Gabalier-Style immer wieder aufs Neue verstehen, ihre Auftritte zu einem zeitgemäßen, fetzigen und stimmungsvollen VolXX-Fest werden zu lassen. Ein Augenschmaus ist auch Frontfrau Marina Pechmann, stimmlich und optisch ein absolutes Highlight, die während eines Auftrittes auch schon mal mehrere Outfit-Wechsel vornimmt. Höchst vielfältig sind die musikalischen Einflüsse und Darbietungen der Band. Über "volxxtümlich", Schlager, Pop und Rock, von Gabalier, Helene Fischer bis hin zu den Toten Hosen und AC/DC wird jeder Abend mit der VolXX LIGA zu einer Riesensause. Pyro-Effekte und modernste Bühnentechnik unterstützen die Musik dabei.

Getreu dem Motto „Digital und Lederhos’n“ lädt der SV Dotternhausen zu diesem Partyabend ein und weist explizit daraufhin, dass dieser Abend jeder Altersklasse gehört und es hier keine Einschränkungen gibt.

Ein besonderes Schmankerl: Der SVD verlost an diesem Abend Gutscheine im Wert von 200,00 EUR für Trachtenmode, powered by Die Alb ruft! aus Bitz.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 15.05., Tickets sind an folgenden VVK-Stellen erhältlich:

Zollern-Alb-Kurier - in allen Geschäftsstellen und Niederlassungen

Bäckerei Milles - Dotternhausen, Frommern und Schörzingen

Volksbank Albstadt - Geschäftsstellen Dotternhausen und Schömberg

Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch über die Tickethotline 0175/4704737.