24. Spieltag vs. FV Biberach (27.04.2019)

Beste Auswärtsleistung der Saison wird nicht belohnt! Unsere Jungs müssen sich der gnadenlosen Effektivität des Mitaufsteigers aus Biberach beugen

24. Spieltag - Saison 2018/2019
Landesliga Staffel 4
Stadion Biberach
Samstag, 27.04.2019
15:30 Uhr
180 Zuschauer

FV Biberach – SV Dotternhausen 3:1 (2:0)

Torfolge

1:0 Gegentor, 9. Minute
2:0 Gegentor, 27. Minute
2:1 Daniel Zobel, 66. Minute
3:1 Gegentor, 74. Minute

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Besser hätte das schwierige Gastspiel in Biberach nicht beginnen können: Unsere Jungs eroberten giftig den ersten Ball und kombinierten sich nach nicht einmal 60 Sekunden vors Tor des Gegners. Außenspieler Rontke kam aus 12 Metern aus halblinker Position zum Abschluss, scheiterte aber am Torhüter. Hier wäre eine schnelle Führung möglich gewesen! Im direkten Gegenzug dann die erste Großchance des Mitaufsteigers: Über die linke Abwehrseite des SVD wurde der Ball mustergültig in den Rücken unserer Abwehr gelegt, doch im letzten Augenblick konnte unsere aufmerksame Abwehr den gefährlichen Abschluss zur Ecke klären. Leider mussten unsere Männer nach rund neun Minuten dann den ersten, bitteren Nackenschlag verkraften. Abermals konnte sich der Gegner über links durchsetzen und in den Sechzehner flanken. Unser Defensivverbund unterlief den Flankenball und ermöglichte so einem Offensivspieler freie Schussbahn. Aus rund 15 Metern schlenzte er den Ball wunderschön ins lange Eck (9. Minute). Doch unsere Jungs pushten sich am heutigen Tag gegenseitig und bissen sich sofort zurück ins Spiel! Vor knapp 40 SVD-Fans, die sich gemeinsam mit der Mannschaft im großen Reisebus auf den Weg nach Biberach machten, präsentierte sich unser Team sich zum ersten Mal in dieser Saison auswärts absolut ebenbürtig bei einem klaren Favoriten! Daniel Zobel wurde schön über links freigespielt und hätte nach elf Minuten beinahe für den Ausgleich gesorgt, doch sein Abschluss war am Ende etwas überhastet. Die erste Viertelstunde glich einem offenen Schlagabtausch, in welchem unsere Jungs konstruktiv nach vorne spielten, aber auch lange Bälle als probates Mittel gegen teils verunsicherte Biberacher-Abwehrspieler nutzten. Und auch in der Folgezeit konnten unsere Jungs zwei riesen Chancen verzeichnen. Zunächst chippte Steffen Hauser wunderschön auf Daniel Zobel, dieser verlor im Sprint mit dem Abwehrspieler leider etwas an Tempo und scheiterte dann im Eins-gegen-Eins-Duell mit dem Torhüter (16. Minute). Auch 10er Felix Schairer zeigte im ersten Durchgang ein starkes Spiel und machte nach 25 Minuten auf sich aufmerksam: Kurz nach der Mittellinie schnappte er sich den Ball, startete einen wunderbaren Alleingang, zog zwei Gegenspieler auf sich und steckte vermeintlich im richtigen Moment auf Zobel durch. Zobel schloss ab und das Netz zappelte!!! Leider hob der Linienrichter die Fahne und entschied auf Abseits. Zu diesem Zeitpunkt wäre der Ausgleich absolut verdient gewesen. Dass Fußball manchmal brutal sein kann, zeigte sich dann 120 Sekunden später: Während der besten SVD-Phase erzielte Biberach trocken und gnadenlos effektiv das 2:0. Ein schöner Angriff wurde durch einen satten Fernschuss aus rund 20 Metern vergoldet und traf unsere Jungs direkt ins Mark (27. Minute). Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel.

Der zweite Durchgang war dann deutlich unspektakulärer als der Erste. Biberach verwaltete das 2:0 recht passiv und überließ unseren Jungs teilweise viel Ballbesitz. Und tatsächlich sollte es dann nochmal richtig spannend werden: Hauser spielte Rontke über rechts frei, dieser passte scharf in die Mitte und Winterneuzugang Daniel Zobel netzte diesen schönen Angriff per Grätsche ein (66. Minute). Bereits der fünfte Saisontreffer im erst neunten Spiel für Zobel! Zu diesem Zeitpunkt spürte jeder der es mit dem SVD hielt, dass das Unentschieden nicht nur möglich ist, sondern auch verdient wäre. Unsere Männer hängten sich voll rein und versuchten weiterhin konzentriert zu bleiben. In der 70. Minute tankte sich dann Spielertrainer Mauz durch, die Fans schrien‘ ihn nach vorne und erhoben sich von den Stadionplätzen. Er „wurstelte“ sich mit einer bemerkenswerten Energieleistung durch die Abwehrreihe des Gegners, doch sein Abschluss sollte dann im letzten Moment geblockt werden. Biberach konnte dann nochmals hochkarätig wechseln und so erzielte Florian Treske (bis Dezember Regionalligaspieler in Offenbach) nach rund 74 Minuten die Entscheidung. Zuvor war Kapitän Markus Kath unglücklich ausgerutscht. Nur durch das Ausrutschen kam es überhaupt zu einer gefährlichen Szene, die Treske dann eiskalt nutzte. Sehr schade, denn es wäre sicher zu einer hochspannenden Schlussphase gekommen!

Am kommenden Sonntag gastiert der VfB Friedrichshafen unterm‘ Plettenberg. Die Kicker vom Bodensee stehen momentan auf dem dritten Tabellenrang und duellieren sich mit Biberach und Weiler um den Relegationplatz zur Verbandsliga. Wir freuen uns auf ein schönes Spiel auf unserem Sportgelände und hoffen, dass wieder viele Schlachtenbummler den Weg auf den Sportplatz finden.

Anmerkung: Nochmals vielen Dank an alle Fans, die diese Busausfahrt nach Biberach wieder zu einem unvergesslichen Ausflug gemacht haben! Auch dank Euch haben unsere Jungs endlich auch auswärts den Schalter umgelegt und richtig Paroli geboten!

Formation

Weckenmann
Kath Lorch Scherer
Schnekenburger Mauz Meyer Rontke
Hauser
Zobel Schairer

Wechsel

Maiberg -> Scherer (59. Minute)
Dett -> Zobel (70. Minute)
Sumser -> Hauser (73. Minute)

Strafen

Gelbe Karte: Mathias Mauz, 52. Minute
Gelbe Karte: Julian Rontke, 74. Minute

Vorschau

Sonntag, 05.05.2019
SV Dotternhausen – VfB Friedrichshafen
Anpfiff: 15:30 Uhr
Rasenplatz

Ausblick

Lokalderby bei Flutlicht!

Am Freitag, den 24. Mai treten unsere Jungs in Straßberg an! Anpfiff ist um 19:00 Uhr.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele SVD-Fans den Weg nach Straßberg finden, um unsere Landesliga-Jungs lautstark zu unterstützen.

Die Unterstützung von den Rängen im Stadion von Biberach war vorbildlich!

 

 

 

Drucken E-Mail

About us

Das SVD Homepage Team besteht aus Gerd Schatz, Timo Ringwald, Elvir Mustavic und das Bildmaterial wurde hautpsächlich von Timo und Rolf Schatz erstellt. Neu ab 2019 ist Leah Wochner.

Adresse

SVD Dotternhausen
72359 Dotternhausen

 info@svdotternhausen.de

Viel Spaß auf der Homepage

Besucherzähler 2019

Heute 3

Gestern 65

Diese Woche 359

Diesen Monat 1420

Insgesamt 8447